Dienstag, 30. Juni 2015

Pestoblume

Gesehen habt ihr sie bestimmt auch schon? Die Pestoblume. Oder bekannter als Nutellablume. Sie sieht wirklich wunderschön aus, und ziert jedes Buffet. Und so aufwändig, wie sie aussieht, ist sie nicht zu machen. Wenn ihr mit meiner Beschreibung nicht klar kommt, dann googelt mal - es gibt inzwischen etliche Videos :)


Pestoblume
Zutaten:
Hefeteig: 1 Würfel Hefe
1/2 TL Zucker
600 g Mehl
300 g Wasser
2 TL Salz
50 g Öl
rotes Pesto (ich mag am liebsten das von Aldi Nord)

Zubereitung
Die Hefe und den Zucker in dem lauwarmen Wasser auflösen. Dann die übrigen Zutaten dazugeben und in der Küchenmaschine ca. 8 Minuten lang zu einem geschmeidigen Teig kneten. Dabei das Öl nach und nach dazu geben.
Den Teig abgedeckt gehen lassen, bis er sich ungefähr verdoppelt hat.
Teig in drei gleichgroße Teile teilen. Jeweils auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis, mit ca. 30 cm Durchmesser, ausrollen. (mit Hilfe eines großen Deckels schön rund schneiden) Auf einen Boden etwas Pesto verteilen. Der gesamte Teig soll von dem Pesto bedeckt sein. Dann den zweiten Kreis darauf legen und ebenfalls mit Pesto bestreichen. Mit dem dritten Kreis abschließen.
Nun das Ganze mit einem scharfen Messer wie Kuchenstücke einschneiden. ACHTUNG: Dabei nicht bis in die Mitte schneiden, sondern etwa 5 cm vor der Mitte aufhören. Als Hilfsmittel kann man eine Untertasse oder kleinen Teller in die Mitte legen. Es müssen insgesamt 16 Einschnitte sein.
Nun jeweils zwei nebeneinander liegende Streifen gleichzeitig vorsichtig anheben und jeweils in entgegengesetzte Richtungen umschlagen. Den linken Streifen nach links umschlagen, den rechten nach rechts. Nun liegt die "Unterseite" des Teigs oben. Einmal wiederholen. die Enden der beiden Streifen an der Äußeren Seite etwas umschlagen, so dass die Rundung entsteht. Dabei kann man den Teig auf der Unterseite miteinander verbinden, dann hält es besser.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen