Donnerstag, 10. November 2016

Lasagnesuppe

Wenn es dem Körper kalt ist, oder auch der Seele. Wenn die Laune im Keller ist. Wenn das Herz nach Wärme verlangt... Auf der Suche nach Soulfood? Jetzt? Dann habe ich genau das richtige für euch und auf jeden Fall am nächsten Tag noch einen Teller voll davon essen!
 
Lasagnesuppe
Zutaten:
500g Gehacktes
1 Zwiebel, gehackt
4-5 Knoblauchzehen, gehackt
1/2 Tl Chiliflocken
1 Glas Tomatensauce
800ml Hühnerbrühe
1 Pck. Pomito
2 El Tomatenmark
2 Tl Balsamicoessig
1 1/2 Tl Zucker
1 Tl getrocknete Petersilie
1 Tl Oregano
1 El Basilikum
1 Lorbeerblatt
1 Tl Salz
1/2 Tl Pfeffer, frisch gemahlen
10 Lasagnenudeln, in kleine Stücke gebrochen
200g geriebener Mozzarella
 
Zubereitung
Etwas Öl in einem großen Topf erhitzen. Das Hackfleisch darin krümelig braten, Zwiebel und Knoblauch dazu geben und kurz mit dünsten. Alle übrigen Zutaten, bis auf den Käse, dazu geben und bei mittlerer Hitze etwa 20-25 Minuten leise köcheln lassen. Zwischendurch umrühren. Wenn die Nudeln gar sind, den Mozzarella dazu geben und schmelzen lassen.


Sonntag, 30. Oktober 2016

Acma, türkische Brötchen mit Hack oder Feta

Zum Glück hat die Footballsaision wieder gestartet. Endlich hat der Sonntag wieder einen Sinn :D Da bieten sich Snacks an, die man gut vorm Fernseher verspeisen kann. Sportveranstaltungen sind der einzige Grund, überhaupt mal vorm TV zu essen. Und auch Grund für leckeres Fingerfood. Normalerweise kann man sich da von den Amerikanern viele gute Rezepte abschauen, heute gibt's aber türkisch :)
 
Acma, türkische Brötchen mit Hack oder Feta
Zutaten Teig:
500g Mehl
1 Tl Vanillezucker
1 Tl Salz
1 Pck. Trockenhefe
1/2 Tl Backpulver
2 Eier
150g Joghurt
150ml lauwarme Milch
50g Öl
Sesam
Für die Füllung:
400 g Hack
1 kleine Zwiebel, gehackt
8-Kräutermischung
300g Feta
Petersilie
 
Zubereitung
Ein Ei trennen und das Eigelb zur Seite stellen. Alle restlichen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.
In der Zwischenzeit Das Hackfleisch in einer Pfanne krümelig braten. Dann die Zwiebel zugeben und kurz dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Kräuter untermischen. Abkühlen lassen.
Feta zerkrümeln und die Petersilie untermischen.
Den Teig in gleichgroße Stücke teilen. In meinem Fall waren es Stücke zu 50 Gramm. Zu kleinen Bällchen formen und mit den Fingern zu einem ovalen Teigstück flachdrücken. Diese Ovale längs mittig mit einer der Füllungen belegen. Die Seiten drüber klappen und die so entstandenen "Würstchen" in sich drehen und zu einem Knoten formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Etwas Milch mit dem zurückgelegten Eigelb verquirlen. Die Brötchen damit bestreichen und mit Sesam bestreuen. Bei 200° Grad ca. 20-25 Minuten backen.
 

Freitag, 7. Oktober 2016

Linsensalat mit Trauben und Feta

Linsen kannte ich bisher nur in der Suppe. Da mag ich sie auch gerne. Letztens in einem orientalischen Restaurant, habe ich sie dann das erste mal als Salat gegessen. Der war richtig gut. Also habe ich selbst auch mal ein sehr außergewöhnliches Rezept ausprobiert. Ich fand es super, der Liebste eher nicht ;)

Linsensalat mit Trauben und Feta
Zutaten:
150g braune Linsen
50g Walnüsse
200g rote Trauben
2 Frühlingszwiebeln
100g Feta
1/2 Bund Petersilie
2 El Olivenöl
1 El Balsamico
1 El Honig
1 El Wasser
1 El Limettensaft
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Linsen in einen Topf geben und mit Wasser auffüllen, sodass die Linsen ca. 3 cm mit Wasser bedeckt sind. Ca. 15 Minuten weich kochen, abseihen und mit kaltem Wasser abspülen.
Walnüsse anrösten und grob hacken. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Trauben waschen und halbieren. Alles mit Linsen mischen.
Für das Dressing alle Zutaten verrühren und über den Salat geben. Feta zerbröseln, Petersilie hacken und untermischen, mit Salz und Pfeffer würzen.


Freitag, 23. September 2016

Röstiquiche mit Zucchini und Pilzen

Herbstzeit! Und was für einen schönen Herbst wir haben. Ich liebe dieses prächtige Farbenspiel der Natur. Und keine andere Jahreszeit zaubert so schöne Sonnenuntergänge.
Außerdem macht deftiges Essen wieder Spaß. Da kommt so eine Quiche genau rechtzeitig daher.

Röstiquiche mit Zucchini und Pilzen
Zutaten:
450g festkochende Kartoffeln
40g Mehl
4 Eier
1 Zwiebel, gehackt
250g Champignons
1 Zucchini
1 El Öl
100g Rohschinkenwürfel
75g Cheddar, gerieben
100g Sahne
Salz, Pfeffer, Muskat, Majoran

Zubereitung
Kartoffeln schälen und grob raspeln. Mit Mehl und einem Ei mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Eine Tarteform fetten und mit Mehl bestäuben. Die Röstimasse als Boden in die Tarteform drücken.
Pilze putzen und vierteln. Zucchini waschen und grob raspeln. In ein Sieb geben und die Feuchtigkeit ausdrücken. Öl in einer Pfanne erhitzen und Pilze darin braten. Zwiebel und Zucchini dazu geben und kurz mit braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Die übrigen Eier mit der Sahne und dem Käse mischen und den Schinken unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. Vorsicht, der Schinken ist auch salzig! Den Guss nun auf dem Boden verteilen und bei 200° ca. 30 Minuten backen. Dann 10 Minuten ruhen lassen.


Donnerstag, 15. September 2016

Avocado-Feta-Dip

Mein Name ist Katja und ich bin Avocadosüchtig!
Kaum vorstellbar, dass ich bis vor einem Jahr nichts mir Avocado gegessen habe. Und jetzt vergeht kein Monat, in dem ich nicht mindestens 2 dieser leckeren Dinger aus dem Supermarkt befreie und ihnen kurzfristig ein liebevolles Zuhause gebe.
In Deutschland sind Avocados scheinbar nicht nicht so populär. Außer in Guacamole wird man kaum mit ihnen konfrontiert. Da ist, wie so oft, Verlaß auf die amerikanischen Kochblogs. Dort sind die unterschiedlichsten Varianten zu finden. Zum grillen gab's heute

Avocado-Feta-Dip
Zutaten:
2 reife Avocados
200g Feta
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1-2 El Chiliflocken
frischer Koriander, gehackt
Saft 1 Limette
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Avocado längst halbieren, Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel entfernen und in eine Schüssel geben. Feta dazu geben und alles mit einer Gabel zerdrücken, bis eine homogene Masse entsteht.
Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Mit den übrigen Zutaten untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Donnerstag, 8. September 2016

Tomatenbutter

So knapp, wie das heutige Rezept, ist die Einleitung: Macht diese Butter unbedingt zum nächsten Grillen!!!

Tomatebutter
Zutaten:
100g Butter
50g getrocknete Tomaten
1 Knoblauchzehe
1 Tl Rosmarin
Salz, Pfeffer, Chilipulver

Zubereitung
Die getrockneten Tomaten und den Knoblauch in der Küchenmaschine häckseln. Die weiche Butter untermischen und mit den Gewürzen abschmecken.


Mittwoch, 31. August 2016

Low-Carb Chili aus dem Slow Cooker und Avocadodip



Mögt ihr Bohnen? Alle Sorten? Ich mag ja nur grüne Bohnen. Alle anderen gehen gar nicht. Es liegt nicht mal so sehr am Geschmack, aber diese breiige Konsistenz, wenn man z.b. auf eine Kidneybohne beißt... *örks*
Was für ein Glück, dass Bohnen nicht so recht ins Low-Carb-Konzept passen ;o)
Also gab es heute ein aboslut Bohnenfreies und weitestgehend auch Kohlenhydratefreies Chili.

Zutaten
Low-Carb Chili
Zutaten Chili:
300g Hackfleisch gemischt
2 Stangen Studensellerie
1 rote Paprika
3 Tomaten
  Zwiebel
2-3 Knoblauchzehen
250 ml Fleischbrühe
eine halbe Tube Tomatenmark
Salz, Pfeffer
Mexico-Salsa-Gewürz, o.ä.
Cayennepfeffer
Avocadodip: 
1 reife Avocado
1 Becher Creme fraiche
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
Limettensaft
etwas Cayennepfeffer

Zubereitung
Das Hackfleisch krümmelig braten und so lange bräunen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. In den Slow Cooker füllen. Gemüse waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Auf das Hackfleisch geben. Tomatenmark, Brühe und Gewürze dazu geben und den Deckel aufsetzen. Bei mittlerer Hitze
 6-7 Stunden im Slow Cooker garen.
Dann eine weitere Stunde auf höchster Stufe ohne Deckel köcheln. Mit den Gewürzen pikant abschmecken.
Für den Dip die Avocado halbieren, Fruchtfleisch mit einem Löffel entnehmen und in eine Schüssel füllen. Mit der Gabel zerdrücken. Creme Fraiche dazu geben und mit den Gewürzen abschmecken. Das Chili mit dem Dip servieren.