Samstag, 9. Juni 2012

Tomatenbrot

Ich glaube hoffe, wir haben den zwischenzeitlichen Winter überstanden. Jedenfalls ist für heute Abend Grillen und Deutschland-Portugal mit Freunden angesagt. Also wundern würde es mich nicht, wenn es regnet (das ist immer so, wenn wir groß zum Grillen einladen...) aber zumindest sollte es. laut Wetterdienst, warmer Regen sein :o) Wie auch immer, es ist eine sehr gute Gelegenheit endlich mal wieder ein Brot zu backen. Dieses Mal traue ich mich sogar an eins mit Sauerteig (den habe ich mir schon vorher im Reformhaus im praktischen Beutelchen besorgt) Außerdem werden getrocknete Tomaten verarbeitet. Bisher sind diese Dingerchen immer total an mir vorbeigegangen - wenn ich auch nur geahnt hätte, welche Leckerei mir da entgeht! Ich mag sie einfach - das schmeckt total nach Sommer! Also nicht wundern, wenn noch einige Rezepte mit getrockneten Tomaten folgen :o)

Tomatenbrot
Zutaten:
450 g Mehl 550
100 g Sauerteig
245 g Wasser
10 g Salz
1 Tüte Trockenhefe
1 Glas getrocknete Tomaten in Öl
50 g Öl aus dem Glas
Roggen- und Maismehl zum bestäuben

Zubereitung
Tomaten abtropfen lassen, das Öl auffangen und die Tomaten klein schneiden.
Dann mit allen übrigen Zutaten (außer Roggen- und Maismehl) vermischen und in der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig abgedeckt 1-2 Stunden gehen lassen.


Den gegangenen Teig nicht mehr kneten, sondern in 3 Stücke zerteilen. Erneut in 3 Stücke teilen und auf die gewünschte Länge ziehen und in sich leicht drehen. Ein wenig Roggen- und Maismehl mischen und die Teiglinge darin leicht wälzen. Erneut für 30 Minuten gehen lassen.
Im vorgeheizten Ofen bei ca. 230 Grad für 25-30 Minuten backen. Dabei eine feuerfeste Form mit Wasser in den Backofen stellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen