Mittwoch, 13. Oktober 2010

I am dying for chocolate

aber nur in Form von Kuchen.


Jaaahaaa, ganz ehrlich! Legt mir eine Tafel Schoki hin und ich rühre sie nicht an. Aber Schokokuchen kann (und will) ich nicht widerstehen. Aber warum sollte ich auch?!? Ähm..., na gut Gründe dafür gäbe es, aber die ignoriere ich einfach.


Von allen bisher gebackenen Brownies, sind dies die besten ever!


Boston Brownies
Zutaten:
250 g weiche Butter
250 g brauner Zucker
4 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
200 g Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
50 g Kakaopulver
125 g Haselnüsse, gehackt
125 g Schokolade, grob gehackt
75 g Mini-Marshmallows

Zubereitung:
Ein 30 x 20 x 5 cm großes Backblech (oder große Springform, 28-30 cm) einfetten und mit Backpapier auslegen.
Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Nach und nach Eier unterrühren.
Mehl, Backpulver, Salz und Kakao auf den Teig sieben und unterheben. Dann geröstete Haselnüsse, Schokolade und Marshmallows unterheben.

Teig in das vorbereitete Blech füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad gut 35 Minuten backen. Im Blech auskühlen lassen und erst dann in kleine Stücke schneiden.




Ich freu mich, endlich wieder Zeit für den Blog zu haben. Ein langer, arbeitsreicher Sommer liegt hinter mir. Der Lieblingsmann und ich haben unser erstes, gemeinsames Zuhause gekauft und renoviert. Nach einigen Rückschlägen wird es nun langsam wohnlich und ich komme wieder vermehrt zu Küchenexperimenten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen