Sonntag, 11. Dezember 2011

Türchen Nr. 11 ...

Milchmädchen verbinde ich mit Kindheitserinnerungen an die Spanienurlaube in der Wohnung meiner Großeltern. Dort gab es immer Milchmädchen. Manchmal habe ich heimlich ein bis drei Teelöffel davon pur genascht. Die Erwachsenen haben sie einfach in ihren Kaffee getan - welche Verschwendung!!! Zum Glück gibt es heute tolle Rezepte um diese Leckerei anständig zu würdigen.

Milchmädchentaler
Zutaten:
250 g Mehl
50 g Zucker
40 g Kakaopulver
1 Ei
125 g Butter
50 g Zartbitterkuvertüre

  Für die Füllung:
1 Dose Kondensmilch, gezuckerte (Milchmädchen)
100 g Zartbitterkuvertüre 
 etwas Kakaopulver

Zubereitung
Die Milchmädchendose ungeöffnet in einem Topf mit Wasser etwa 1 Stunde köcheln lassen.
Währenddessen den Teig zubereiten. Dafür die 50 g Zartbitterschokolade auf dem Wasserbad schmelzen. Kakao mit Zucker vermischen und mit der Butter schaumig schlagen. Die geschmolzene Schokolade unterrühren. Ei dazugeben und kurz unterrühren. Mehl untermischen und zu einem glatten Teig verkneten. Den fertigen Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 30 Minuten kaltstellen.
Anschließend dünn ausrollen und Kreise (Durchmesser ca. 2.5 cm) ausstechen. Aus der Hälfte der Plätzchen in der Mitte je einen Stern ausstechen und im vorgeheizten Ofen bei 175°C etwa 20 Minuten backen. Abkühlen lassen. Nach Belieben die Plätzchenhälften mit dem Stern mit geschmolzener Kuvertüre bestreichen.
Für die Füllung die restliche Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen. In einer Schüssel mit dem fertig gekochten und mittlerweile abgekühlten Milchmädchen gut verrühren und die Creme für etwa 10 Minuten kalt stellen.
Die Creme auf den Plätzchen ohne Stern verteilen und als Deckel die Plätzchen mit Stern draufsetzen. Leicht andrücken und die Plätzchen mit Kakao bestäuben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen